Verein der Freunde und Förderer der
Nikolauskapelle
Königswinter – Heisterbacherrott
e.V.

Spenden für die Nikolauskapelle

009-Spenden-NikolauskapelleAn der Nikolauskapelle, ein Wahrzeichen des Ortes, Eigentum der katholischen Kirchengemeinde St. Joseph und St. Judas Thaddäus Thomasberg-Heisterbacherrott sind die kostenaufwändigsten Sanierungs-arbeiten in Höhe von 116.400 € im Jahr 2008 abgeschlossen worden. 15.000 € werden noch für Restarbeiten in 2009 benötigt.

Diese Kosten von ca. 116.400 € sind vom Erzbistum Köln aus kirchlichen Steuermittel in Höhe von 71.400 €, von der Stiftung Deutscher Denkmalverein mit 25.000 € und dem Förderverein Nikolauskapelle mit 20.000 € finanziert worden. Um all diese Innen- und Außenarbeiten durchführen zu können, bedurfte es nicht nur der Beschaffung der Geldmittel, sondern auch das Einholen vieler Genehmigungen wie von der Unteren Denkmalbehörde, des Landschaftsverband Rheinland und des Generalvikariats in Köln.

Da das Gelände um die Kapelle in städtischem Eigentum ist, beteiligte sich auch die Stadt Königswinter mit zusätzlich  50.000 € an den Massnahmen , so dass für die Gesamtsanierung im Innen- und Außenbereich die Summe von  ca. 172.000 €  erforderlich ist.

Auch für die weitere Zukunft sind ständig Geldmittel erforderlich, um dieses Gebäude erhalten zu können.

Groß und Klein, Alt und Jung, politisch eingestellt oder auch nicht sollten für dieses „Kleinod“ etwas übrig haben und durch „ihren“ Obolus dazu beitragen, dass es weiterhin erhalten werden kann.

Förderverein Nikolauskapelle

 

Volksbank Bonn Rhein Sieg

IBAN: DE81 3806 0186 2702 7270 17
BIC: GENODED1BRS

    Kontostand

Für den Verein der Freunde und Förderer Nikolauskapelle Königswinter Heisterbacherrott

   Karl Reiner Meurer           Winfried Görres